Winti-Cup 2016 mit zwei Schweizermeistertiteln

Am Samstag, 25. Juni 2016 fanden in Winterthur im Rahmen des 11. Internationalen Winti-Cups die Schweizer- und die Zürchermeisterschaften statt. Insgesamt haben 147 Sportler/innen aus fünf Nationen teilgenommen. Trotz anfänglichen Turbulenzen, weil die Musik nicht funktionierte und eine grosse Verspätung den Zeitplan etwas über den Haufen warf, bewahrten unsere Athletinnen und Athleten einen ruhigen Kopf und zeigten gute Übungen.

Unsere Jugendeinheiten mussten zuerst ran. Alle drei Einheiten zeigten saubere Übungen und waren damit auf SM-Titel-Kurs. Mariel-Malin-Alina schafften ihre Zitterübung Balance souverän und cool, obwohl aufgrund eines Fehlers des Veranstalters die Tempo-Musik lief.

Im Nachwuchs hatten wir viele Einheiten am Start.
Einige von ihnen z.B. Noel-Annika waren dabei zum allerersten Mal im Einsatz. Alle turnten sie durch und konnten sich danach auch über Medaillen freuen:
Silber bei den gemischten Paaren ging an Elias und Jil, Bronze wurde an Noel und Annika vergeben. Nanina-Sheena-Svenja konnten ihre Kategorie (Damengruppe) für sich entscheiden und holten Gold. In der Alterklasse Suisse 3 («Schüler») holten Iris-Laura-Stephanie Gold vor Lynn-Lisa-Sofie konnten sich über Silber freuen. Bei den Suisse 3 Damenpaaren ging Gold an Fabia-Noémie, Silber an Muriel-Rhiana und Bronze an Aline-Amy, die aufgrund einer Verletzung von Kaya als Damenpaar starteten.

Als einzige Senioren Einheit gingen für uns Simon und Raffaela an den Start. Aus beruflichen Gründen, konnten die beiden in letzter Zeit nicht oft gemeinsam trainieren und hatten einen ziemlichen Trainingsrückstand. Dies rächte sich dann prompt. Beide Übungen liefen nicht wie erhofft, sodass es am Ende «nur» einen vierten Platz gab.

Bei unseren Jugendeinheiten gelangen beide Übungen.
Bei allen drei Einheiten war die zweite Übung sogar noch besser als die erste. So konnten wir uns am Ende über zwei Schweizermeistertitel freuen (von total vier vergebenen). Gewonnen wurden sie von Laura-Céline-Leana, die sich zusätzlich noch über die Bronzemedaille freuen konnten. Die zweite Schweizermeister-Goldmedaille ging an Lara-Naja, die als beste Schweizerinnen am Ende fünfte des Gesamtwettkampfes wurden. Ihnen gelang es zudem die Limite von 50 Punkten zu knacken (50.75). Auch Mariel-Malin-Alina schafften die SM-Limite wurden aber hinter Laura-Céline-Leana zweite Schweizer (siebter Gesamtrang).

Alle Resultate und Platzierungen können in der Rangliste (PDF) (Quelle) nachgelesen werden.

Wir gratulieren allen Sportler/innen zu ihren Leistungen.
Die Leistungen und Resultate machen angesichts der teils jungen und frischen Einheiten Mut für die Zukunft. Weiter so!

Hier noch ein paar Foto-Impressionen. Besuche auch die vollständige Fotogalerie mit Fotos aller Einheiten:

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Veröffentlicht unter Akro & Getu (Alle), Akrobatikturnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*