Tolle Leistungen der NSW-Geräteturnerinnen am ETF 2019 in Aarau

Tolle Leistungen der NSW-Geräteturnerinnen am ETF 2019 in Aarau

Nach Biel im Jahre 2013 war nach sechs Jahren wieder Zeit für ein Eidgenössisches Turnfest (ETF). Vom 13.-23. Juni 2019 fand in Aarau, mit 70‘000 Turnerinnen und Turnern der grösste Breitensportanlass der Schweiz statt. Am ersten Wochenende standen die Einzelwettkämpfe und Vereinswettkämpfe der Alterskategorie Jugend auf dem Programm und am zweiten Wochenende wurden die Vereinswettkämpfe der übrigen Alterskategorien durchgeführt.

Das Einzelgeräteturnen (EGT) wurde ab der Kategorie K5 angeboten. Die Teilnehmerzahlen bei den Turnerinnen (K5: 890; K6: 545; K7: 252; KD: 298) sind eindrücklich und übertreffen diejenigen von kantonalen Anlässen um ein Vielfaches! So mussten die ursprünglich auf Donnerstag, Freitag und Samstag angesetzten Wettkämpfe auch auf den Sonntag ausgedehnt werden. Was dies für die K7-Turnerinnen der NSW zur Folge hatte, dazu später mehr.

Kategorie K5

Annick und Svenja absolvierten ihren Wettkampf am Freitagvormittag in der 8. von 18 Abteilungen. Ihre Übungen wurden mit Noten zwischen 8.40 und 9.30 bewertet. Sie kamen ohne grosse Patzer durch. Den einen oder anderen Schritt beim Abgang weniger und auch Annick hätte es für die begehrte Auszeichnung gereicht.

Kategorie K6

Am Freitagnachmittag in der 10. von 12 Abteilungen starteten mit Lara, Raffaela, Marisa, Leana und Lynn gerade fünf NSW-Athletinnen in ihren Wettkampf. Schade, dass Mariel aufgrund von Rückenschmerzen Forfait geben musste. Mit wenigen Ausnahmen wurden die Übungen durchwegs mit Noten über 9.00 bewertet. Zur Freude aller, haben sich in dieser Kategorie alle Turnerinnen in den auszeichnungsberechtigten Rängen klassiert.

Kategorie K7

Für die vier Turnerinnen dieser Kategorie, Sina, Gabriela, Laura und Iris, hiess es früh aufstehen. Wettkampfbeginn war am Sonntagmorgen um acht Uhr. Da Sina am Sonntagnachmittag für einen dreiwöchigen Sprachaufenthalt nach England flog, wurden wir auf Gesuch hin von der 3. in die 1. von 6 Abteilungen umgeteilt. Um uns das frühe Aufstehen zu erleichtern, hat uns Sina in der Schachenhalle mit einem feinen Birchermüesli und Kaffee verwöhnt. Alle waren sich einig: So kann in Zukunft jeder Wettkampf beginnen. Auch hier haben die Turnerinnen ihr Bestes gegeben und die Auszeichnungen Nummer sieben und acht wurden gewonnen.

Geräteturnen zu Zweit

Céline und Gabriela haben sich für einen Start in dieser Disziplin entschieden. Dabei handelt es sich um einen zweiteiligen Paarwettkampf mit Boden als Pflichtgerät mit Partnerelementen und einem Wahlgerät (Barren, Reck tief oder hoch, Schaukelringe oder Schulstufenbarren). Beide Übungen werden zu Musik geturnt. Bewertet werden Einzelausführung, Synchronität und Programmgestaltung. Ihre gekonnt dargebotenen Übungen am Boden (9.57) und am Schulstufenbarren (9.27) wurden mit verdient hohen Noten bewertet. Von 90 gestarteten Paaren erreichten sie den sehr guten 10. Rang, ebenfalls mit Auszeichnung.

Wertungsrichter

Kein Wettkampf ohne Wertungsrichter. Einmal mehr stand Dominique für die NSW im Einsatz und hat am Samstag für über sechs Stunden (!) in der Kategorie Damen die Minitrampolinsprünge bewertet. Vielen herzlichen Dank für deinen Einsatz, Dominique.

Auszug aus der Rangliste

  • Kategorie K5
    • Svenja 36.20 *; 290. Annick 35.15
  • Kategorie K6
    • Leana 37.65 *; 22. Marisa 37.45 *; 51. Lynn 36.95 *; 128. Raffaela 36.00 *; 134. Lara 35.90 *
  • Kategorie K7
    • Sina 37.90 *; 57. Iris 36.40 *; 77. Gabriela 35.95; 144. Laura 34.50
  • Getu zu zweit
    • Céline und Gabriela 18.84 *

* mit Auszeichnung (30% der Startenden pro Kategorie)

Herzliche Gratulation allen Turnerinnen zu ihren Leistungen und einen grossen Dank den zahlreichen Fans für die Unterstützung in der Schachenhalle am ETF 2019 in Aarau.

Fotos und Videos


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top