Zwinger Acro Cup Dresden (ZAC) 2017 – Medaillen und Tränen

Vom 8.-10.12. 2017 fand in Dresden der 4. Internationale Zwinger Acro Cup statt. Das Akro-Getu-Team des TV NSW war mit einer Delegation von 7 Einheiten und mit einer riesigen Fan-Schar am Wettkampf präsent.

Reise und Aufenthalt

Freitagmorgen, 8.12.2017 um 7.45 hatte sich die eine grosse Reisegruppe in Winterthur beim Carparkplatz Arch getroffen. Fast 50 Athletinnen und Athleten, Familienangehörige und Schlachtenbummler machten sich an diesem Morgen auf den Weg nach Dresden. Der Chauffeur Simon Madörin chauffierte die Gruppe in seinem Apfelcar ohne Verzögerung und absolut ruckelfrei in ca. 10 Stunden nach Dresden. (Wir vermuten, dass er seine Fahrschulzeit auf einem fliegenden Teppich absolviert hat und die ruckelfreie, sanfte Fahrweise auch in den Car übernommen hat.)

Das temporäre Zusause der Gruppe war auch 2017 wieder das B&B Hotel Dresden. Das Hotel befindet sich in Geh-Distanz zur Wettkampf-Halle.

Selbstverständlich stand der Wettkampf im Zentrum des Aufenthaltes. Daneben liess es sich aber niemand nehmen, auch die Weihnachtsmärkte und Sehenswürdigkeiten von Dresden zu besuchen. Die Pflege der Gemeinschaft hatte natürlich ebenfalls einen hohen Stellenwert.

Sportlicher Rückblick

Den sportlichen Rückblick auf ihren Wettkampf haben die einzelnen Akro-Eineheiten selber verfasst:

  • Unser Wettkampf ist für das erste Mal gut verlaufen. Wir hatten beim Schwalbenspicker ein bisschen Mühe. Trotzdem sind wir sehr zufrieden.
    (Marisa und Ines)
     
  • Mit der Balance-Übung sind wir abgesehen vom Wackler im Handstand zufrieden.
    Die Tempo-Übung am gleichen Tag war eigentlich gut, ausser dass Melanie nach dem Rondat-gestreckten Salto unnötig den Boden mit beiden Händen berührt hatte.
    Die Combi-Übung am Sonntag verlief ohne Fehler und war sehr gut.
    Wir belegten bei jeder Übungen den 3. Platz.
    (Melanie und Annick)
     
  • In der Balance-Übung klappte das erste Element wie erhofft. Beim zweiten Element kassierten wir leider einen Zeitfehler aufgrund des Handstandes. Anschliessend prallten Iris und Laura beim Rondat leicht zusammen. Der Rest der Übung konnte aber dennoch gut abgeschlossen werden.
    Die Tempo-Übung wurde bis auf einige kleine Patzer gut geturnt. Wir waren sehr zufrieden.
    (Iris, Laura und Svenja)
     
  • Die Balance-Übung lief bis auf ein paar Kleinigkeiten gut.
    Die Tempo-Übung war dagegen weniger gut, aber für das erste Mail mit neuen Elementen und neuer Choreo sind wir zufrieden. Im Grossen und Ganzen können wir noch einiges verbessern, dennoch war es ein toller Wettkampf.
    (Lisa, Lynn und Sofie)
     
  • Am Samstag starteten wir mit unserer neuen Abba-Choreo in den Wettkampf. Alle Elemente waren uns geglückt. Als wir auf dem Sofa Platz nehmen konnten, waren wir sehr zufrieden. Als wir die Balance-Note erfuhren, waren wir etwas enttäuscht. Die Note war mit 19.640 unerwartet tief.
    Am späteren Nachmittag zeigten wir unsere Tempo-Übung. Sie verlief gut, doch wir hätten auch besser sein können. Für diese Übung erhielten wir 22.880 Punkte. Vielleicht bekamen wir diese gute Note, weil Lara Geburtstag hatte. Für den Samstag war für uns der Wettkampf damit vorbei.
    Am Sonntag mussten wir unsere Combi-Übung zeigen. Beim Einturnen lief alles nach Plan. Das konnten wir am Wettkampf dann leider nicht umsetzen. Es war leider kein Handstand-Tag. Mariel gelang das Winkel-Handstand-Drücken nicht und fand beim Handstand-Stehen die Balance nicht. Nach dieser Übung waren wir sehr enttäuscht. Wir konnten die Tränen nicht zurückhalten. Unsere Punktzahl von 13.650 wollten wir gar nicht wissen. Es war ein unerwünschter Abschluss mit viel Verbesserungspotential.
    (Mariel, Alina und Lara)
     
  • Unser Wettkampf ist eigentlich gut gelaufen. Lieder konnten wir den Handstand nicht drei Sekunden halten. Nachdem wir kurz die Choreo vergessen hatten, konnten wir die Übung noch fertig turnen.
    (Elias und Jil)
     
  • Es war unser erster Wettkampf zusammen. Und wir waren nervös. Christina hatte uns aber gut vorbereitet. Wir sind zufrieden mit unserem ersten Wettkampf. Jetzt wissen wir, wo wir uns verbessern können. Die Freude auf den nächsten Wettkampf ist da.
    (Lena, Annika und Stephanie)
     
  • Der geplante Herren-Vierer in der Seni-Seni-Senioren-Kategorie konnte leider nicht starten. Die sechs Herren wurden sich nicht einig, wer Unter- bzw. Obermann sein darf bzw. muss. Auch unklar blieb, wer die Rolle von Coach und Wasserträger übernehmen sollte. Vielleicht beim nächsten Mal.
    (Alt-Herren Möchtegern-Akros)
     

Fotos

Hier ein paar ausgewählte Fotos aus der Fotogalerie mit allen Bildern. Die Videos sollten im Youtube-Kanal des Dresdner SC 1898 zu sehen sein.

Veröffentlicht unter Akro & Getu (Alle), Akrobatikturnen

One comment on “Zwinger Acro Cup Dresden (ZAC) 2017 – Medaillen und Tränen
  1. Stöfe sagt:

    Könntet ihr noch bitte die Fotos der Alt-Herren Möchtegern-Akros nachliefern. Ich konnte diese nicht finden! Die Reihenfolge könntet ihr auch bei den Dresdner Stattmusikanten abschauen – oder waren es die Bremer? Egal, freue mich, dass die meisten beim Volleyball bleiben!

Schreibe einen Kommentar zu Stöfe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*