Langes Spiel in Nürensdorf

An das kurze Aufwärmen nach den Unihockeyanern (30min.) und den späten Spielbeginn (20:30 Uhr) in Nüeri haben wir uns über die Jahre gewöhnt. Der Schiri hingegen hatte am 31.1.2017 mit den vielen blauen Linien seine Mühe. Er entschied jedenfalls nicht immer in unserem Sinne.

Die Nüeris starteten stark. Trotz Aufholjagd mussten wir den ersten Satz mit 26:24 abgeben. Der zweite war sehr ausgeglichen und wurde knapp mit 25:23 gewonnen. Im dritten lagen wir bedenklich mit 12:3 hinten und verloren zu 19.

Unser Coach Michi hatte mit einem Kader von 9 Spielern bis dahin alle Aufstellungen ausprobiert.

Im vierten Satz musste nun wieder Startaufstellung her. Nach der Verletzung von Thomas K. (Beach-Crack und Passeur bei Nüeri) glaubten nun alle an «Die Wende». Was uns mit 20:25 im vierten und 11:15 im fünften auch gelang. Um 22:22 Uhr war das Spiel gewonnen.

Anhand der aussergewöhnlich vielen Galeriebälle ist zu schliessen, dass wir eine harte Partie spielten und alle so futsch waren, dass es zum ersten Mal nicht mehr für einen Hämbi reichte.

Wir sind nun wieder auf Platz 3 und auf SM-Kurs.

Resultat:
Nüeri : NSW – 2:3 (26:24, 23:25, 25:19, 20:25, 11:15)

 

Das Ergebnis ist auch für die Moral wichtig, nachdem die beiden letzten Matches gegen Dietlikon verloren wurden:
NSW : Dietlion – 2:3 (Vorrunde)
Dietlikon : NSW – 3:1 (Rückrunde)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Veröffentlicht unter Volleyball (Alle), Volleyball Herren 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*