Grazer Acro Cup 2024

Vom 2.-4. Februar 2024 fand im österreichischen Graz der 4. Grazer Acro Cup statt. Teilgenommen haben auch viele NSW-Athletinnen des Regionalen Leistungszentrums Zürich des Akrobatikturnens (RLZ).

An diesem Wettkampf in Graz startete das Trio mit Ella, Laura und Rebecca zum letzten Mal in der Kategorie 11-16.
Das Trio Amanda, Catalina und Annika startete ebenfalls in der Kategorie 11-16.
Mit Ella, Laura und Rebecca startete Trio in der Kategorie 12-18.
Das Damen-Duo Ines und Finja startete das erste Mal als 13-19-Einheit.

Das Svenja-Alicia-Kim-Trio startete am Freitag mit ihrer Balance-Übung, die es sturzfrei und mit 25.05 Punkten absolvierte.
Darauf starteten Amanda, Annika und Catalina relativ kurzfristig, da Annika aufgrund einer Grippe erst am Abend vor dem Wettkampf anreisen konnte. Auch Catalina ging es gesundheitlich nicht sehr gut, doch sie entschieden sich zu starten. Sie durften zum ersten Mal ihre neue Balance-Übung zeigen und haben mit einer Punktzahl von 23.800 den 5. Rang erreicht.
Als Nächstes kam das Ella-Laura-Rebecca-Trio an die Reihe. Da die drei beim Aufbau des ersten Elements runterfielen, wurde dies gestrichen und sie bekamen einen Penalty von -5.200 Punkten. Doch sie zeigen trotzdem eine atemberaubende Choreo.
Zuletzt kamen Finja und Ines dran. Sie zeigten eine sehr starke Übung und erzielten 24.630 Punkte.

Am folgenden Tag turnten Svenja, Alicia und Kim ihre Dynamik-Übung mit der sie sich dann zusammen mit der Balance-Übung fürs Final qualifizierten.
Amanda, Catalina und Annika haben mit ihrer Tempo-Übung noch mehr überzeugt und zogen mit einer Tempo Punktzahl von 25.300 als Drittplatzierte auch ins Finale ein.
Ella, Laura und Rebecca zeigten zum ersten Mal ihre Dynamik-Übung, da Laura sich 4 Monate zuvor den Fuss gebrochen hatte. Sie erzielten eine Punktzahl von 23.80 und turnten die Übung ohne Sturz durch. Es reichte jedoch nicht für das Finale.
Finja und Ines zeigten zum zweiten Mal ihre Tempo Übung, welche nicht sauber, aber ohne Sturz war. Sie erzielten 22.690 Punkte und qualifizierten sich fürs Finale.

Am Final-Tag turnten Svenja, Alicia und Kim dann nochmals ihre Tempo-Übung, aber leider nicht ganz so solid wie am Vortag. Sie hatten kleine Fehler. Ssomit reichte es dann leider nicht aufs Siegerpodest.
Bei Amanda, Catalina und Annika hat alles super funktioniert und sie durften mit 25.100 zuoberst aufs Podest steigen!
Ines und Finja versuchten ihre Combi-Übung zu zeigen, welche sie erst seit drei Tagen fertig hatten. Diese gelang ihnen noch nicht und sie mussten sich mit dem 5. Platz zufrieden geben.

Der Bericht der Trainerin Nina De Schoenmacker kann auf der Website des Zürcher Turnverbandes (ZTV) nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Suche

Akro und Getu


Informationen zu Akrobatik- und Geräteturnen, wie Trainingszeiten, Kategorien, Gruppen, Leiterteam u.a.m. sind auf der Ressortseite «Akro und Getu» zu finden.

Alle Blogbeiträge zu Akrobatikturnen (Sportakrobatik) und zum Geräteturnen sind im Bereich «Akro & Getu» zu finden.
Top