Alles Banane? Nicht ganz.

Das Volleyball-Herren-1-Team ist mit etwas kleinerem Kader in die neue Saison 2017/18 gestartet. Es wurden bereits zwei Matches gespielt. Beide sind mit dem gleichen unglücklichen Schlussstand 3:2 gegen NSW zu Ende gegangen.

Die Frage «Alles Banane im H1?» (= «Alles in Ordnung?») kann leider nicht mit einem uneingeschränkten «Ja» beantwortet werden. Die Leistungen waren sehr durchzogen. Während das Team manchmal seine Klasse aufblitzen liess, gab es auch Sequenzen, in denen es eher wie eine alte Pflaume auftrat, trotz der zwischenzeitlich gegessenen Bananen (siehe Bild).

Im Match gegen Gommiswald konnte das Spiel nach zwei verlorenen Sätzen, wieder auf die eigene Seite gezogen werden. Der fünfte und letzte Satz ging dann aber doch an Gommi.
Fühlte sich daher eher an wie ein gewonnener Punkt.

Gegen Volley Nüeri schien alles klar. Die ersten beiden Sätze gingen an NSW. Coach Erich hat zu Beginn des 3. Satzes noch gemahnt, jetzt käme der wichtigste Satz. Dieser ging dann aber doch verloren, wie auch der vierte Satz. Sogar im fünften Satz konnte NSW nichts mehr entgegensetzen und musste den Match verloren geben.
Fühlte sich daher an wie verschenkte Punkte.

Resultate:
NSW1 : Gommiswald – 2:3 (22:25, 23:25, 25:20, 25:18,10:15)
Nüeri : NSW1 – 3:2 (23:25, 18:25, 25:22, 25:21,15:11)

Veröffentlicht unter Volleyball (Alle), Volleyball Herren 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*