Topplatzierung der Unihockeyaner in Räterschen 2020

Topplatzierung der Unihockeyaner in Räterschen 2020

Die Vorzeichen standen am 18.01.2020 am Unihockeyturnier in Räterschen auf easy. Wir starteten bei den Herren Plausch. Da wir nicht genau wussten, wer auftauchen würde und wer bis wann bleiben kann, standen überraschenderweise trotzdem genau 2 Blöcke (Silvan/Adi/Andy + Michi/Fabian/Merk) und der Goalie (Phil) an der Bande bereit. Da die zusätzlichen Shirts leider erst am 24.01. geliefert werden, dämpfte dies die Stimmung der Neuen ein wenig ;-)

Nachdem wir in den Jahren 2016 und 2018 jeweils im Achtelfinal im Penaltyschiessen ausgeschieden waren, hofften wir auch dieses Jahr, dass wir zu den drei Bestklassierten der 5er-Gruppen gehören würden, um uns so für die Finalspiele zu qualifizieren.

Im ersten Spiel um 16:32 waren wir noch etwas verhalten. Es reichte für ein Unentschieden. Nach einem Riesenkuchen und ein paar Runden «Hosäabä» waren wir dann bereit. Nach zwei Siegen und einem weiteren Remis, waren wir sicher weiter und mussten das Tableau konsultieren. Da die anderen Teams noch öfter Unentschieden spielten, reichte es für Rang 1 in der Gruppe 3.

Ein unerwarteter Spielerwechsel wurde dann im Hintergrund organisiert. Andy musst sich schonen für seine Meisterschaft, dafür konnte Silvan einen weitschussstarken Kleinfeldprofi, welcher vorher als Schiri im Einsatz war, organisieren -> Fabian der Retter.

Um 21:44 traten wir in den Achtelfinals gegen den drittplatzierten der Gruppe 4 an. Dieses Spiel mussten wir gewinnen. Mit einem 3:0 für die NS gings dann um 22:40 im Viertelfinal gegen «Winterspeck», welche wir im Gruppenspiel aufgrund der ruppigen Spielweise nicht bezwingen konnten. Der Profi-Schiri gab aber früh den Tarif bekannt, was uns half, die unglaublich gute Goaliefrau zu überlisten und einen wichtigen Sieg zu feiern.

Dieses Jahr gabs im NS-Team keinen Alkohol (abgesehen von dem Teil, der vom Vorabend noch im Blut war). Die Teams, die nicht cool und clean waren, sahen wir um diese Uhrzeit nicht mehr auf den Spielfeldern.

Es musste ja soweit kommen: Im Halbfinale waren die Edelweisshemden unsere Angstgegner. Sie waren stabiler gebaut und warfen uns vor 2 Jahren aus dem Turnier. Dies galt es zu korrigieren.
Wir waren dieses Jahr aber fitter und konnten den Bullen ausweichen und mit einem Sieg das Penaltytrauma umgehen. Nachdem die Damen- und Mixedteams ihre Meister erkoren, stand als letztes Spiel noch das Finale der Herrn an. Wir wussten, gegen Wisi-Verstärkt würde es eng werden. Thöme,der flinke Kobold, wurstelte sich geschickt durch unsere Verteidigung und traf. Einen zweifelhaften Freistoss versenkte er sauber im Netz. Wir konnten nochmals verkürzen auf 1:2, nahmen in der letzten Minute noch den Goalie raus, aber zum Sieg reichte es leider nicht mehr.
Nur eines der 25 Teams war am Ende also besser als die NS am Unihockeyturnier in Räterschen 2020 (siehe Rangliste). Super!

Als Vizechampion mit einem riesigen Partykorb genossen wir zufrieden unseren Schlummi in der Festbeiz und verstoben nach Mitternacht in alle Richtungen.

Nun gilt es ein Datum zu finden um die Leckereien zu verköstigen. Am Besten vor dem 04.04.2020. Dann versuchen wir am Seuzicup einen weiteren Exploit zu landen ;-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top