Heimniederlage gegen bärenstarkes Gommiswald

Heimniederlage gegen bärenstarkes Gommiswald

Nach den sechs gewonnen Vorrundenspielen ohne Punktverlust hatten wir am 16.12.2019 wir als letzten Gegner der Vorrunde Gommiswald in einem Heimspiel auf dem Spielplan. Wir konnten nach längeren Verletzungspausen wieder mal auf alle Spieler zurückgreifen, was für die Rückrunde sicherlich auch hilfreich sein wird. Gommiswald seinerseits kam ebenfalls mit den stärksten Spielern angereist. Das bot die Garantie für ein Spitzenspiel!

Die Sätze waren anstrengend und oft ausgeglichen. Wir spielten solide und mit Kampfgeist und Gommiswald spielte ein Niveau, dass sie lange nicht mehr gezeigt hatten.

Den ersten Satz konnten wir gewinnen. Satz 2 ging an Gommiswald. Im 3. Satz konnten wir schliesslich den 5. Satzball zum 29:27 verwerten. Das Niveau war weiterhin sehr hoch, die Intensität ebenfalls. Die Scheiben der Turnhalle begannen immer mehr zu beschlagen. Ein hart umkämpfter 4. Satz endete leider mit einer Fehlentscheidung des Schiris zugunsten von Gommiswald und führte unweigerlich zum 5. und finalen Satz.

Dieser war, wie der bisherige Spielverlauf, sehr ausgeglichen. Es vermochte sich keines der Teams mehr als 2 Punkte abzusetzen. Beim Stand von 13:13 gelang Gommiswald ihr Side-Out durch und konnte mit einem anschliessenden Break den Matchball verwerten.

So verloren wir nach über 2 Stunden unser erstes Saisonspiel gegen ein bärenstarkes Gommiswald und das in einer Turnhalle, in der die Luftfeuchtigkeit mittlerweile auf tropische Verhältnisse angestiegen war.

Abschliessend zur Vorrunde und auf die Rückrunde blickend kann gesagt werden, dass die Leistung und der Einsatz der Mannschaft über viele Spiele sehr gut war. Der Vorrundensieg konnte klar errungen werden. An der Konstanz und dem Blockspiel können definitiv noch Verbesserungen vorgenommen werden. Mit einer verletzungsfreien Spielerbank kann die Rückrunde jedoch kommen. Wir werden bereit sein!

Resultat:
NSW : Gommiswald – 2:3 (25:21, 22:25, 29:27, 21:25, 13:15)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top