Ein Zuhause für den TV NSW

Der TV NSW ist ein moderner, vielfältiger und erfolgreicher Sportverein aus Winterthur. Gegründet wurde die «Neue Sektion Winterthur» als eigenständiger Verein bereits im Jahre 1874.
Die betriebenen Sportarten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben sich über die Jahrzehnte fortlaufend verändert und die Freude an der Bewegung, der sportliche Geist und die grosse Kameradschaft, Zusammengehörigkeit und Geselligkeit bleiben.
Seit der Gründung des TV NSW konnten viele sportliche Erfolge verbucht werden.

Seit einiger Zeit platzt der TV NSW aus allen Nähten. Die Bedürfnisse und Mitgliederanfragen können aus Platzgründen nicht mehr befriedigt werden.

Ein neues Zuhause muss her!

Eine Sporthalle für den TV NSW

Der Turnverein Neue Sektion Winterthur gehört zu den ältesten und renommiertesten Sportvereinen der Stadt Winterthur. Hier wurde der Verein im vorletzten Jahrhundert gegründet und hier ist er bis heute verwurzelt.

Mehrere Generationen durften in der Vergangenheit sportliche Befriedigung, Geselligkeit und Freundschaft erleben. Besonders verdient macht hat sich der Verein seit mehreren Jahrzehnten beim Kinder- und Jugendsport.

In den vergangenen Jahrzehnten wurden Sportarten wie Turnen, Volleyball, Handball, Faustball, Unihockey, Leichtathletik und Polysport/Fitness gepflegt.

Seit einigen Jahren erlebt der Turnsport im TV NSW einen neuen Höhepunkt. Neben dem Geräteturnen hat auch das attraktive und faszinierende Akrobtikturnen (Sportakrobatik) enorm an Bedeutung gewonnen. Die Nachfrage und das Interesse sind ungebrochen.

Der TV NSW trainiert in mehreren schulischen Sporthallen. Für das materialintensive Geräte- und die Akrobatikturnen ist das ein grosser Nachteil. Turn-Infrastruktur muss bei jedem Training aufwändig auf- und abgebaut werden. Materialien müssen in den Hallen zum Teil mehrfach vorhanden sein. Zudem ist Verfügbarkeit von Sporthallen für die unterschiedlichen Aktivitäten des TV NSW begrenzt.

Unser Ziel:
Der Turnverein Neue Sektion Winterthur (TV NSW) erhält eine eigenständige (Akro-)Sporthalle.

Akro@Busdepot Winterthur

Eine Projektgruppe des TV NSW widmet sich seit Mitte 2020 der Suche nach einer eigenständigen Sporthalle für den Turnverein Neue Sektion Winterthur. Die Halle soll sich in der Stadt Winterthur oder in unmittelbarer Angrenzung befinde. In Winterthur ist der Verein seit je her verwurzelt, hier sind die Kinder und Jugendlichen und viele der Aktiv-Mitglieder Zuhause.

Während fast anderthalb Jahren wurden auf der Suche nach Land-Ressourcen und leerstehenden Hallen diverse Kontakte geknüpft, viele Anfragen geschrieben und unzählige Gespräche geführt. Dabei standen stets die Bedürfnisse unserer Akrobat:innen im Zentrum. Die Beharrlichkeit hat sich ausgezahlt.

Im ehemaligen Tram- und Busdepot Deutweg kann bis vorerst Mitte 2023 eine Halle gemietet werden. Diese alte Halle wird vorübergehend das neue Zuhause für die Akrobat:innen.

Das alte Tram-/Busdepot Deutweg ist Teil der Winterthurer Verkehrsgeschichte (siehe winterthur-glossar.ch). Nach der Ausserbetriebsetzung diente es als Asylunterkunft und bietet Räume für Gewerbe und Kunstschaffende. Künftig sollen hier 120 Genossenschaftswohnungen entstehen (siehe depot-deutweg.ch).

Anlässlich des Weihnachts-Apéros für alle Akros und deren Familien wurde die frohe Botschaft des Christkindes zur Überraschung aller Anwesenden überbracht (siehe Bericht «Frohe Botschaft vom Christkind 2021: Akro@BusdepotDeutweg»).

Seit Mitte Januar 2022 ist eine der Werkhallen nun als Akro-Trainingshalle in Betrieb. Dank dem grossartigen Einsatz von Helfer:innen und Sponsor:innen konnte die Halle pragmatisch und zweckmässig eingerichtet werden. Ein Bericht zeugt vom Verwandlungsprozess: Akro@Busdepot – Aus Werkhalle wird Akro-Halle.

Akro-Halle im ehemaligen Busdepot Deutweg, Winterthur (Visualisierung)
Unterstütze uns!

Unterstütze uns durch deine Mithilfe, durch Geld- oder Sach-Spenden beim Einrichten der Akro-Halle.

Kennst du Land-Ressourcen und/oder Hallen, die in Zukunft als Akro-Halle genutzt werden könnten. Melde dich!

Wir freuen uns über deine Unterstützung und/oder über deine Nachricht an den Vereinsvorstand via nsw-sportparktv-nsw.ch?subject=NSW-Akro-Halle">E-Mail oder Kontaktformular.

Trainingsbedingungen ungenügend in Schulturnhallen

Der Verein Neue Sektion Winterthur (NSW) ist für seine Akrobatik-Truppe auf Hallensuche, da die Turnhallen im Gutschick Winterthur für die Sportlerinnen und Sportler nicht optimal sind. Der Verein hofft jetzt auf Angebote aus der Wirtschaft.

Nachdem die Gespräche mit dem Städtischen Sportamt und dem Dachverband Winterthurer Sportler (DWS) erfolglos verlaufen sind, sind nun die Wirtschaftsbosse gefragt. «Auch eine Lagerhalle mit den Mindestmassen von 16 m auf 20 m wäre für uns ideal», bemerkt Christina Bundi, die auch für das Ressort Akrobatik zuständig ist. «Die Breite der Gutschick-Hallen ist auf 12 m begrenzt. Für das Akrobatikturnen benötigt man aber ein Bodenquadrat von 14 auf 14 Meter.»

Auf- und Abbau braucht Zeit
Gemäss Christina Bundi kann das Bodenquadrat nur während den Schulferien auf- und abgebaut werden. «Mit zahlreichen Helfern geht dies jeweils rund zwei bis drei Stunden», sagt Christina Bundi. «Zudem müssen oft Kinder abgewiesen werden, da der Platz sehr knapp ist.» Rund 25 Sportlerinnen (7 bis 21 Jahre) trainieren vier Mal wöchentlich und vor den Wettkämpfen auch am Wochenende. […]

Jetzt vorwärts schauen
Die Suche auf passende Landparzellen hat der Vorstand nicht aufgegeben. «Wir sind für alle Projekte – sei es eine Lagerhalle oder Anschaffung einer Occasionshalle, welche man auf einem geeigneten Stück Land (im Baurecht) aufstellen würde – offen (akro-getutv-nsw.ch). Wir geben noch lang nicht auf», bemerkt Christina Bundi lachend.

Quelle:Winterthurer Zeitung, 8.7.2020
Die Trainingsbedingungen für die NSW-Sportakrobatik in den Turnhallen des Schulhauses Gutschick sind ungenügend
Winterthurer Zeitung, 8.7.2020 – «NSW Akrobatik sucht ein neues Zuhause» (PDF)

NSW-Sportpark: Das Zuhause für den TV NSW

Der NSW-Sportpark ist eine Sporthalle, die in unserem Heimatort Winterthur stehen soll.

Die L-förmige Sporthalle ist in Leichtbauweise mit Stahlträgern als tragende Elemente erstellt. Im Fokus des Projektes steht eine bestehende Sporthalle, die momentan bereits an einem anderen Standort in der Schweiz im Einsatz steht.
Die Sporthalle wird zweckmässig, einfach und bedürfnisgerecht eingerichtet. Sie  besteht aus einer Volleyballhalle sowie einer Gerätehalle (inkl. Bodenquadrat). Neben einem Material- und Geräteraum stehen sanitäre Anlagen (Garderoben, Duschen, Toiletten) zur Verfügung.

Deine Unterstützung zählt!

Jede Unterstützung zählt.

Eine Projektgruppe des Turnvereins Neue Sektion Winterthur leitet das Projekt «NSW-Sportpark». Sie schafft die rechtlichen Grundlagen, ist Ansprechpartner gegenüber Dritten, führt Verhandlungen, koordiniert die Beschaffung der Finanzmittel u.a.m.

Für die Umsetzung des Projektes sucht der TV NSW die Finanzmittel von Stiftungen, Mäzen*innen, Gönner*innen, Spender*innen und anderen unterstützenden Personen und Institutionen.

Möchtest du den Verein und das Projekt mit einem namhaften Betrag oder einer wesentlichen Leistung unterstützen? Dann freuen wir uns über eine Nachricht an den Vereinsvorstand via nsw-sportparktv-nsw.ch?subject=NSW-Sportpark">E-Mail oder Kontaktformular.