Turnfestsiege am KTF Tösstal 2017

Das Zürcher Kantonalturnfest Tösstal 2017 war für den TV Neue Sektion Winterthur ein voller Erfolg. Am 17./18. Juni 2017 trugen sowohl die Geräteturnerinnen als auch das Mixed-Volleyballballteam ihren Wettkampf aus. Und dies erst noch sehr erfolgreich.

 

Am Samstag machte Sina den NSW-Wettkampfeinstieg. Sie startete im Geräteturnen in der höchsten Kategorie 7 (K7). Und dieser Wettkampf sollte gleich ein erster Höhepunkt werden.
Angespornt von Fans und Betreuer zeigte sie am Reck erstmals erfolgreich ein neues Element: ½-Drehung stehend auf der Stange. Im Sprung konnte sie nicht ihre Bestleistung zeigen, doch letztendlich reichte es mit 0.35 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte zum verdienten Turnfestsieg. Bravo, Turnfestsiegerin Sina!

Der Wettkampftag war für Sina an diesem Tag übrigens noch nicht fertig. Am Abend stand sie nämlich auch noch als Volleyballerin auf dem Feld. Dazu später mehr.

 

In der Kategorie 6 (K6) starteten am Sonntag fünf Turnerinnen, angespornt von einer Schar Fans in der ersten Ablösung. Im warmen Getu-Zelt zeigten sie gute bis sehr gute Leistungen. In der gleichen Ablösung starteten die Turnerinnen von Rehetobel, welche vom Dienstag-Training in Wil wohlbekannt sind.

Der Start in den Wettkampf am Sprung ist allen Turnerinnen geglückt. Mit gemischten Gefühlen nahmen sie, nach den Stürzen aufgrund der rutschigen Stange am letzten Wettkampf, das Reck in Angriff und kamen diesmal alle ohne Sturz durch. In der Paradedisziplin Boden wurden die NSW-K6-Turnerinnen mit Noten zwischen 9.40 und 9.75 belohnt. Am Abschlussgerät Schaukelringe, mussten die Turnerinnen mit kürzerer Pendellänge als gewöhnlich in einer Turnhalle zurecht kommen. Nicht alle meisterten diese Herausforderung gleich gut. Mit 9.5 Punkten zeigte Iris einen souveränen Abschluss und lag damit 0.05 Punkte vor der starken Konkurrentin aus Rehetobel. In der zweiten Ablösung kam keine Turnerin an die 38.4 Punkte von Iris heran, womit ein weiterer NSW-Sieg verbucht werden konnte. Gratulation, Iris!
(Übrigens: Nur die Athleten der jeweils höchsten Kategorie dürfen sich Turnfestsieger/in nennen.)

Resultate Geräteturnen
K7 (20 Turnerinnen)
1. Sina Flükiger, 37.60 Pkt.

K6 (43 Turnerinnen)
1. Iris Stroppel, 38.40 Pkt.
7. Leana Gredig, 37.00 Pkt. (Auszeichnung)
12. Raffaela Maurer, 36.60 Pkt. (Auszeichnung)
22. Lara Aeberhard, 36.00 Pkt.
23. Laura Gredig, 35.90 Pkt.

Herzlichen Dank an die zahlreichen Fans für die Unterstützung, an Dominique für den Wertungsrichtereinsatz und an Ruedi für die Betreuung der Turnerinnen.

 

Wie bereits erwähnt, waren am Samstag auch die Volleyballer/innen am KTF 2017. Gemeldet war eine Mixed-Volleyballmanschaft in der höchsten Kategorie A. Angekündigt war ein Volleyball-Nachtturnier, das bis um 5 Uhr morgens dauern sollte. Es kam dann anders.
Bei sommerlich warmen Temperaturen waren die turnfesterprobten Teammitglieder mit Velo bzw. Zug nach Rikon gereist. Auf dem Festareal stand erstmal ein feiner Znacht als Einstimmung auf den Wettkampf auf dem Programm. Leider wurde das erste Ziel an diesem Abend verfehlt. Niemand hat wie erhofft den Tombola-Hauptpreis, den Mini, gewonnen. Deshalb musste die Weiterreise in die Grosshalle nach Turbenthal erneut mit Velo/Zug bewältigt werden.

Beim Eintreffen hatte das Team aufgrund einer kurzfristigen Umstellung des Zeitplans den ersten Schiri-Einsatz bereits verpasst. Bald darauf haben dann zwei Mannschaften bekannt gegeben, dass sie sich zurückziehen (sie spielten tw. barfuss, hatten keine Damen und/oder es war ihnen schwindlig). Das verkürzte das Turnier ungemein.
Spielerische Höhepunkte waren auf alle Fälle die beiden Matches gegen Kilchberg, die das NSW-Team jeweils knapp mit 2:1 für sich entscheiden konnte.
Bereits um Mitternacht stand damit fest, dass die Mixed-Volleyballer/innen das Turnier für sich entschieden haben: Turnfestsieg!
Bevor es nach den Spielen in der warmen Halle zu Schnitzelbrot und Nussgipfel ging, hatten sich alle auf eine kühlende Dusche gefreut. An der Garderobe war sogar angeschlagen, dass das Wasser aus Spargründen eher kühl sei (und die Temperatur konnte nicht reguliert werden). In Tat und Wahrheit war das Wasser so heiss, dass sich die Spieler/innen fast verbrühten. Zum Schnitzelbrot gabs daher noch ein kühlendes Bier.
Etwas unerwartet blieb schliesslich genügend Zeit für einen Abstecher ins Barzelt in Rikon, um dort den Sieg zu feiern.

 

Ein rundum gelungenes Wochenende für den den TV NSW.
Der doppelte Turnfestsieg von Sina ist auch dem Landboten vom 20.6.2017 (PDF) eine Erwähnung wert.

Am Sonntag, 25. Juni wird Sina Flükiger anlässlich der KTF-Schlussfeier in Begleitung der NSW-Fahne als Turnfestsiegerin Geräteturnen nochmals geehrt werden. Lasst uns Sina gemeinsam feiern.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Veröffentlicht unter Akro & Getu (Alle), Geräteturnen, Volleyball (Alle), Volleyball Damen 1, Volleyball Herren 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*