Knapp unterlegen gegen Concordia

Topmotiviert und voller Tatendrang traten wir am 15.12.2016 vor Heimpublikum gegen Concordia an.
Im ersten Satz war eine gewisse Nervosität spürbar und einige Ungenauigkeiten liessen uns nicht richtig ins Spiel kommen. Dennoch war es keine klare Sache und wir waren unseren Gegnerinnen immer auf den Fersen. Leider konnten wir sie nie ganz überholen und gaben den ersten Satz dann auch mit sechs Punkten Rückstand ab.

Trainer Markus fand in der ersten Pause die richtigen Worte und wir konnten uns von Punkt zu Punkt steigern. Saubere Abnahmen, genaue Pässe und druckvolle Abschlüsse waren das Ergebnis und das Rezept zum Satzgewinn in Satz zwei, auch wenn wir zu Satzende noch einmal alle Kraft bündeln mussten, um den 25en Punkt zu machen.

Es gelang uns diesen Schwung aus dem zweiten Satz mit in den dritten zu nehmen und dort weiterhin Concordia das Leben schwer zu machen. Obwohl es auch in diesem Satz noch einmal spannend wurde behielten wir die Oberhand und entschieden mit weiterhin klug gespielten Abschlüssen den Satz für uns.

Trotz anhaltend hoher Motivation sanken unsere Leistungen nach Satzgewinn drastisch. Vermehrte Eigenfehler schlichen sich ein und eine Zeit lang war eine gewisse Unsicherheit auszumachen. Weder die Anfeuerungsrufe vom Publikum noch Tipps und Tricks von Markus konnten uns vom klaren Satzverlust retten.

Von dieser Baisse erholten wir uns auch im fünften und entscheidenden Satz nicht und konnten uns den Zusatzpunkt nicht mehr sichern. Auch wenn die Enttäuschung über das verlorene Spiel gross war, sind wir dennoch voller Zuversicht und Motivation für die Rückrunde.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Fans für den Support!

Resultat:
NSW : Concordia – 2:3 (19:25, 25:23, 25:23, 13:25, 7:15)

Veröffentlicht unter Volleyball (Alle), Volleyball Damen 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*