Kein Durchbruch gegen Dietlikon

Traurig war der Start am 16.12.2014 nicht nur, weil wir innert Kürze 10:1 im Rückstand waren, sondern weil Mani bei einer Rettungsaktion das Knie verrenkte und ausgewechselt werden musste. Wir wünschen ihr an dieser Stelle ganz gute Besserung!
Mit 17:2 hatten wir den absoluten Tiefpunkt erreicht. Das Gute daran: Von nun an konnte es nur noch aufwärts gehen!

Im zweiten Satz waren wir voll dabei und mussten uns nur knapp geschlagen geben.

Im Dritten Satz war konstante Konzentration. Jetzt konnten wir uns ein Polster von 5 Punkten erspielen und den Satz gewinnen. Eigentlich wollten wir den Schwung aus dem Dritten mitnehmen. Mit einer starken Serviceserie der Gegenerinnen befanden wir uns jedoch rasch mit 10:0 im Rückstand. Obwohl uns Aufhohlaktionen liegen, konnten wir den Matchverlust nicht mehr abwenden.

Fazit nach der Vorrunde als Aufsteiger in der 1. Liga:
Viele der Teams sind/wären schlagbar, es fehlt uns etwas an Konstanz und Selbstvertrauen. Das holen wir uns über die Feiertage zurück! Im 2015 sind wir paräter! In diesem Sinne Rutsched guet übere!

Resultat:
TV Dietlikon : NSW – 3:1 (25:11, 25:21, 18:25, 25:21)

Veröffentlicht unter Volleyball (Alle), Volleyball Damen 1

One comment on “Kein Durchbruch gegen Dietlikon
  1. Erich Oswald sagt:

    Genau, eure Resultate sollten euch gezeigt haben, dass es nur wenig mehr braucht, um Punkte einzufahren. Gute Erholung und ab in die Rückrunde.

Schreibe einen Kommentar zu Erich Oswald Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*