China wir kommen! – Akro-WM 2016 in Putian (CHN)

Letzten Herbst durfte das Trio mit den Athletinnen Laura, Céline und Leana nach Riesa (Deutschland) zu den Jugend-Europameisterschaften fahren. Dank ihren tollen Leistungen im vergangenen Jahr konnten sich die drei Sportakrobatinnen zudem für die Weltmeisterschaften vom 19.3. – 25.3.2016 in Putian (China) qualifizieren.

Am 19. März 2016 war es dann endlich soweit: Das WM-Trio und die ganze Schweizer Delegation hob am Mittag ab in Richtung China.
Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt in China ist die ganze Schweizer Delegation am 26.3.2016 wieder wohlbehalten in die Schweiz zurückgekehrt.

Wir haben alles Wichtige und Interessante zum Abenteuer China auf dieser Seite zusammengetragen:
Delegation | Berichte | Fotogalerie | Videos | PresseCrowdfunding

 

Die Schweizer Delegation

WM-Trio 2016Zur Schweizer Delegation gehören:

  • Head of Delegation
    Kerstin Gellert (Ressortleiterin Akrobatikturnen der Sport Union Schweiz, SUS)
    .
  • Athletinnen
    Laura Mazzocco, Céline Hug und Leana Gredig
    .
  • Coachin des Trios
    Dominique Durodié
    .
  • Kampfrichter
    Ian De Schoenmacker
    .
  • Begleitung und Schlachtenbummler
    Nina Wente (Coachin eines deutschen Damenpaares), Nicole Gredig, Esthi Hug und Holger Wente

 

Berichte

Sonntag, 20.3.2016

akro-wm-china-16_01Am Samstag, 19.3.2016 um 12.10 flog die Cathai Pacific Air ab nach Fuzhou, China.
Nach über 13 Stunden Flug via Honkong erreichte die Schweizer Nationalmannschaft den Flughafen in Fozhou (China). Weitere zwei Stunden Fahrt mit dem Car waren notwendig um nach Putian (China) zu kommen. Putian ist der Ort, an dem in den nächsten Tagen die Weltmeisterschaften der Sportakrobatik stattfinden werden.

Trotz der langen Reise sind alle wohlauf.
Am Montagmorgen, 21. März 2016 geht es los mit dem ersten Training.

 

Montag, 21.3.2016

akro-wm-china-16_28Die Delegation ist im Hotel einquartiert. Die Zimmer sehen einladend aus und der Blick aus dem Fenster fällt auf eine Hochhausstadt. In keinem der Zimmer darf selbstverständlich die Feuerschutzhaube fehlen, die im Brandfall übergestülpt werden muss (siehe Fotos).

Am Montagmorgen, 21.3.2016 mussten alle zeitig aufstehen und frühstücken. Bereits um 9.30 Uhr fuhr der Bus los in Richtung der Wettkampfhalle. Hier waren dann Orientationsmeetig, Kampfrichtersitzung und so weiter.

Am Nachmittag fand dann das erste Training auf chinesischem Boden statt. Bei der Halle angekommen, war für die Eltern aber leider vor der Türe Schluss. Sie hatten keine Chance auch nur einen Blick in die Halle zu werfen. Die Chinesen nehmen es mit der Eingangskontrolle (siehe Video Eingangskontrolle, MP4, 5.3MB) sehr genau.

Während die Mannschaft mit dem Training startete, machten die Mamis die Stadt unsicher und testeten die Restaurants in der nahen Umgebung. Das Wetter war eher kalt und nass.
Aufgefallen ist auf diesem Bummel in der Stadt, dass sogar auf grossen Leuchtreklamen fleissig Werbung für die Akro-WM gemacht wird (siehe Video, MP4, 1.6MB).

akro-wm-china-16_25Das erste Training war schon bald vorbei. Na ja, es hätte besser ausfallen können. Gut gibt es am Dienstag, dem nächsten Tag, ein weiteres Training, bevor dann am Mittwoch der WM-Wettkampf startet.

Unser Team wird übrigens rund um die Uhr auf Schritt und Tritt von einer chinesischen Dame betreut (oder doch eher überwacht?). Die arme Chinesin hatte doch schon zwei, drei kleine Panikattacken, da unsere Mannschaft nicht immer brav beisammensteht.
Bemerkenswert ist auch noch, dass die Chinesen völlig auf unser Blondinchen Leana abfahren, wie das Gruppenbild zeigt.

 

Dienstag, 22.3.2016

akro-wm-china-16_48Na geht doch …
Die Zeitumstellung ist anscheinend verarbeitet. Die Girls sind nun angekommen in China.
Heute Dienstag, 22.3.2016 lief es schon um einiges besser im Training. Es gibt noch Luft nach oben meint Coachin Dominique.
Hoffen wir, dass die drei das noch vorhandene Potential für den Wettkampf von morgen aufsparen.

Während der Trainingszeit des Trios erkundeten die Mamis erneut die Stadt: Fischmarkt, Zahnarzt u.a.m.
Danach machte sich das ganze Team mit dem Taxi auf in die Stadt: Shopping!
Dass Shopping auch Unterhaltung sein kann, beweist das Video der tanzenden Angestellten. Ob es sich hier um einfachen Zeitvertreib, um Gymnastik für Angestellte oder um Kundenpflege handelt, wird aber nicht ganz klar.

 

Mittwoch, 23.3.2016

akro-wm-putian-16_logoWow, was für eine bombastische Eröffnungsfeier!
Da liessen die Chinesen nichts anbrennen. Über eine Stunde lang Gesang, Tanz und tolle Kostüme. Obwohl es Mittwochmorgen, um 9.00 Uhr war, zeigte sich das grosse Publikum in bester Laune. Wir sind beeindruckt!

Um 12.00 Uhr Ortszeit (5.00 Uhr Schweizerzeit) ging dann unser Trio mit ihrer Tempoübung auf die Bühne. Daumendrücken war angesagt.

Mit einer guten Leistung und 24.900 Punkte haben die drei eine gute Leistung gezeigt. Nach dem ersten Durchgang belegten sie Zwischenrang 21 bei total 25 Trios. Bei diesem Rang blieb es bis zum Schluss.

Die Videos der beiden Übungen Tempo und Balance können aber bereits auf Youtube betrachtet werden.

 

Donnerstag, 24.3.2016

akro-wm-china-16_74Unser WM-Trio hat den Wettkampf auf Rang 21 von 25 abgeschlossen. Damit war auch ein schönes Wettkampferlebnis zu Ende gegangen.

Am Donnerstag, 24.3.2016 war Finaltag. Das Schweizerteam an diesem Tag die Gelegenheit Putian und seine Umgebung noch etwas genauer zu erkunden. Die Gruppe fuhr mit dem Schiff auf die Insel Meizhou und hat auch Tempelanlagen besucht.
Natürlich durfte der Spass dabei nicht fehlen. So manch eine strahlte mit einem chinesischen Hut auf dem Kopf für ein Foto. Das Wetter war ja leider immer noch nass und kalt. Sauwetter halt.

Die Girls nutzten später auch noch den hoteleigenen Wellness- und Spa-Bereich. Herrlich.

In der Hotellobby gabs schliesslich noch einen Schnapschuss mit Igor «Igi», der uns allen ja von seinem letzten Aufenthalt in der Schweiz noch in bester Erinnerung ist.

 

Samstag, 26.3.2016

akro-wm-china-16_80Am letzten Tag des Chinaaufenthaltes besuchten noch einige den Guanghua Tempel. Wie immer ging es mit dem Taxi los.

Es gehört zum Brauch, dass man sich Räucherstäbchen an die Stirn hält und sich dabei etwas wünscht. Mal schauen, ob der Wunsch von Ian auch tatsächlich in Erfüllung geht.

Natürlich wollten wieder alle Chinesen Fotos mit unserem Blondchen schiessen 😊
Als dann alle wieder zurück ins Hotel wollten, war das Taxi nicht mehr auffindbar und unser Team musste mit dem Bus zurück. Was mit den Chinesisch-Kenntnissen der Gruppe nicht gerade einfach war.

Am späteren Nachmittag wurde die Schweizer-Delegation auch bereits abgeholt und zum Flughafen Fuzhou gebracht.

Heute, Samstagmorgen 26.3.2016 kurz nach 6.00 Uhr sind dann alle wohl auf am Flughafen Kloten gelandet.

 

Fotogalerie

Hier schon mal einige Foto-Impressionen des Abenteuers Akro-WM in China 2016.
Besuche auch die vollständige Fotogalerie.

 

Videos

Youtube-Playlist (Youtube-Direktlink) mit Impressionen und Übungen.
Möglicherweise können aus urheberrechtlichen Gründen nicht alle Videos der Playlist abgespielt werden.

 

Presse

Unser Trio in der Presse:

Akrobatik:
Drei Talente reisen an die WM

winterthurer-zeitung_24_02_2016_wm-trioDrei junge Turnerinnen vom TV Neue Sektion Winterthur vertreten ihren Verein an den Jugend-Weltmeisterschaften in der Disziplin Akrobatik. Dafür wurde ein «I belive in you Projekt» gestartet.
[…]
Laura: «Es ist für mich eine Ehre, die Schweiz an der WM zu vertreten. Wir werden unser Bestes geben.» Für Céline bedeutet die China-Reise ein Riesenerlebnis. « Es ist einfach schön, aktiv dabei zu sein.» Auch Leana geht gerne nach China. «Für mich ist Putian ein einmaliges Erlebnis.»

Quelle: Winterthurer Zeitung, 24.2.2016 (PDF)

 

 

Crowdfunding-Projekt

WM-Trio 2016 - We believe in youUm die lange Reise und die Aufenthalt in China zu finanzieren, war das Trio auf eure Unterstützung angewiesen. Die Flugkosten für die drei beliefen sich auf 3’000 Fr. Da sie für die ganze Woche auch noch ein Bett zur Übernachtung und was zu Essen brauchen kamen weitere 2’000 Fr. hinzu.

Es wurde zur Organisation der Unterstützung bzw. zum Sammeln von Spendenbeiträgen ein Crowdfunding-Projekt auf ibelieveinyou.ch angelegt (siehe Archivseite als PDF).
Es sind 4’180 Fr. zusammengekommen, was grossartig ist. Für jede Spende erhielten die Gönner/innen es eine tolle Gegenleistung. Die Athletinnen bedanken sich bereits im Vorfeld im Video herzlich für die Unterstützung.

akro-wm-china-16_ibelieveinyou.ch-projekt_china-wir-kommen_erfolgreichMit dem «I believe in you»-Projekt konnten die drei einen Teil der Kosten decken. Am Ende floss der ganze Betrag, den sie erhielten in das Projekt «Weltmeisterschaften 2016 in China»:

Glaubst du an uns? Dann würde es uns sehr freuen, wenn du uns auf dem Weg an die Jugend Weltmeisterschaften in China unterstützen würdest und uns eine optimale Vorbeitung ermöglichst.

Wir danken dir jetzt schon für die Unterstützung und freuen uns auf unvergessliche Wettkampftage in Putian China.

 

Schau dir das Bewerbungsvideo an:

Veröffentlicht unter Akro & Getu (Alle), Akrobatikturnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*